19.Juni 2019

Supply Chain Management? Was ist das?

Die neue Abteilung in der D+H Welt

Mein Start in einer neu gegründeten Abteilung und welche Aufgaben mich so erwarten.

Im November erreichte mich der Anruf, ob ich mir vorstellen könnte, ab sofort in der neuen Abteilung Supply Chain Management zu arbeiten. Aber was genau bedeutet Supply Chain Management? Was macht man dort? Im Internet schlau gemacht, bekam ich schnell den Eindruck, dass der Begriff sehr weit gefächert ist und oft sehr unterschiedlich verstanden wird.  Seit November arbeite ich nun schon im Supply Chain Management, kurz SCM genannt. Zunächst einmal kann man sagen, dass das übergeordnete Ziel des SCM bei D+H bedeutet, die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern. Ein erstes Ziel ist, die Lieferzeiten unserer Produkte zu reduzieren. Das SCM setzt sich bei uns im Hause aus den Abteilungen Logistik und Einkauf zusammen.

Ich beschäftige mich hier viel mit Lagerkennzahlen, Reklamationsmeldungen unserer Kunden und der Organisation der Logistik. Das hat mir gezeigt, wie wichtig ein gemeinsames Verständnis der Abteilungen für Problemstellungen ist. Das SCM befasst sich derzeit viel mit der Optimierung unserer verschiedenen Logistik-Abteilungen. Somit kann ich eigene Ideen bei der Umstrukturierung von Logistikbereichen einbringen, aber auch viel von den Kollegen aus der Logistik lernen.

Die enge Zusammenarbeit zwischen „Büro“ und „Lager“ ist sehr abwechslungsreich und eröffnet eine ganz neue Sichtweise auf verschiedenste Problemstellungen. Beim „Shopfloor-Meeting Logistik“ treffen wir uns täglich mit allen Logistikern zur kurzen, morgendlichen Besprechung von aktuellen Problemen aus den Arbeitsbereichen. Es ist spannend, wie die Kollegen sich untereinander helfen und im Team zusammenarbeiten. 

Der „Bürohengst“ außerhalb seines gewohnten Umfeldes

Um meine Einblicke in die Logistik weiter zu vertiefen, habe ich außerdem ein Praktikum in einem unserer Intra-Logistikbereiche absolviert und drei Tage lang im Versand mitgeholfen. Diese Tage waren für mich als begeisterten „Bürohengst“ eine ganz neue Herausforderung und für die Kollegen in manchen Momenten sicherlich ein lustiger Anblick.

In meinen bisher knapp fünf Monaten im SCM habe ich schon viel gelernt und bin froh, Teil dieses großartigen Teams zu sein. Besonders der Strategietag der Abteilung hat mir aufgezeigt, wie der Einkauf und die Logistik enger zusammenrücken und gemeinsam versuchen, ihre Ziele zu erreichen – ein tolles Team, das an „einem Strang“ zieht.