11.Oktober 2017

Startschuss Azubitage

Wie ist es komplett neu zu sein?

Diese Fragestellung nahm ich mit in mein Interview mit Mechatroniker-Newbie Lukas.

Zu Beginn des neuen Lehrjahres kommen alle D+H-Azubis Deutschlands in Ammersbek zusammen. Bei Workshops und Aktivitäten lernt man sich schnell kennen. Doch wie sieht Lukas seinen Start bei D+H?
Ausgerüstet mit Stift und Zettel trat ich den Weg in unser Werk II Zerspanung an. Dort ist Lukas im Moment eingesetzt. Starten wir also mit dem Interview.

Warst Du nervös vor deinem Start?
Natürlich. Man weiß ja nie, was einen genau erwartet. Wie die anderen Azubis sind… wie gut man integriert wird… was der Ausbildungsleiter als „Überraschungsprogramm“ vorbereitet hat… Das war schon ziemlich aufregend.

Wie wurde Dir die Anspannung genommen?
Direkt durch den freundlichen Empfang nach Eintritt ins Gebäude. Hinzu kommt selbstverständlich das Wiedersehen mit den Mitazubis, die man ja schon einmal beim Frühlingsfest beschnuppern durfte (Jolina berichtete). Das Gefühl, nicht der einzige Unwissende zu sein, nahm auch nochmal ein wenig Anspannung.

Was hat dir ganz besonders gefallen?
Toll fand ich es, dass alle Azubis aus ganz Deutschland vor Ort waren. Man lernt sich kennen und hat schon mal Kontakte geknüpft. Das „Überraschungsprogramm“ entpuppte sich als abwechslungsreiches Paket. Das war alles schon ziemlich beeindruckend. Besonders die Besichtigung der Hafencity-Uni, eines unserer Referenzen, und die etlichen Teambuildingmaßnahmen wie das Lasertagspielen.

Was nicht?
Teilweise gab es schon echt lange Bahnfahrten. Aber diese waren natürlich notwendig, um die zahlreichen Aktivitäten zu erreichen.

Beschreibe das Azubi-Team in drei Worten.
Hilfsbereit. Freundlich. Durchgeknallt.

Auf was freust Du dich in deiner kommenden Ausbildungszeit am meisten?
Ich freue mich darauf, alle Bereiche kennenzulernen. In diesen möchte ich mich persönlich in jeglichen Hinsichten weiterentwickeln und selbstverständlich fordernde Projekte erhalten.

Was sind deine Ziele?
In erster Linie will ich mich engagieren. Herausfinden, was mir hier bei D+H Spaß macht und wo ich dann später eingesetzt werden möchte. Hierfür ist es mein Ziel in den einzelnen Bereichen viel zu lernen, Verantwortung zu übernehmen und dadurch einen bleibenden, positiven Eindruck zu hinterlassen.

Jetzt wisst ihr, wie Lukas seinen Start bei D+H sieht. Ihr werdet ihn vielleicht bald hier auf dem Blog begrüßen dürfen und erfahren, ob er seine Ziele erreicht!