25.Oktober 2019

Protein statt Koffein

Wenn das Koffein nicht mehr ausreicht, um durch den Tag zu kommen.

Die Frage kommt unausweichlich Tag für Tag auf jeden von uns zu. Von Stunde zu Stunde scheint sie wichtiger und wer sich ihr nicht stellt, dem droht gähnende Leere. Zum Glück gibt es immer den einen Kollegen, der früher oder später in der Tür steht und sie stellt:

„Was wirst Du heute zum Mittag essen?“

Blitzschnell überkommen einen die Gedanken. Habe ich was dabei? Nein. Ok, dann muss ich was bestellen. Verdammt es ist schon zehn vor elf. Natürlich kommt die Frage erst auf, wenn die Frist für die Kantinen-Bestellungen gerade verstrichen ist.

Der gern gewählte - weil unkomplizierte - Weg der Essensbestellung ist versperrt. Doch erst jetzt eröffnen sich einem die unzähligen Möglichkeiten, welche die Mittagspause zu bieten hat. 

Sobald die Zeit gekommen ist, schwärmen sie in Ammersbek aus. Wie Bienen, die frischen Nektar sammeln, entdeckt man nun Schwärme von D+H-Kollegen in der gesamten Georg-Sasse-Straße und über diese hinaus. 

Die Ersten, die den Stift besonders zeitig haben fallen lassen, stehen am Mittwoch bereits vor dem Wagen des Fischmanns und stauben die ersten norddeutschen Delikatessen ab, während wieder andere in weiser Voraussicht über die Jahre eine nahezu persönliche Bindung aufgebaut haben, um auch zu später Stunde nicht vor der leeren Auslage stehen zu müssen.