12.September 2017

Fünf Fäuste für einen Sieg

Lauft, Speedys, lauft!

Grillen, Sport, gute Stimmung – was will man mehr? Sechs Teams von D+H auf den Spuren Usain Bolts beim Mopo-Lauf.

D+Hler im Stadtpark: Nicht etwa, um die Sonne und das norddeutsche „Sommerwetter“ zu genießen. Nein, sie hatten ein Ziel. Das Ziel eine gute Zeit für das Team zu erreichen und sich gegenseitig zu pushen. Ausgestattet mit eigens angefertigten Trikots und Staffelstab drehten die D+Hler also ihre fünf Kilometer langen Runden. Ich war natürlich auch dabei. Ist ja logisch. In meinem Team fanden sich auch Julian und Sophie wieder. Vervollständigt wurde das „Mixed“-Team von Olaf Maier und Bruno Griefahn aus dem Einkauf.

Jedes Team hat sich im Vorfeld zum wöchentlichen Laufen verabredet. Diese Maßnahme wirkte! Alle haben eine gute Zeit hingelegt. Dass die Strecke am D+H Zelt vorbei führte, brachte Vorteile: Jeder D+Hler wurde von den anderen lautstark nach vorne gebrüllt. Ein tolles Teamgefühl. An dem besagten Zelt gab es die notwendige Versorgung. Getränke, Salate, Grillgut, Brot und alles, was das Herz begehrt. Eine weitere Motivation die Runde schnell hinter sich zu bringen!

Erschöpft, aber mit einem guten Gefühl ging es dann nach Hause. Im Durchschnitt lief jeder aus meinem Team 24,5 Minuten. Ob Speedy Gonzalez das auch geschafft hätte?