15.Mai 2019

Die Gebote des Azubiblogs

Wie wir neuen Redakteure das Schreiben lernen

Wir, das erste Lehrjahr, haben uns schnell bei D+H eingelebt und möchten Euch nun über unsere Projekte und Erfahrungen berichten. Das Redaktionsteam besteht aus den Autoren, die ihr bestimmt schon vom Azubiblog kennt. Wir sind ein Team aus Azubis aller Lehrjahre, für die gute Laune oberstes Gebot ist. Aber wird hier wirklich jeder einfach so im Redaktionsteam aufgenommen?

Das Redaktionsteam freut sich immer über weitere Köpfe mit guten Ideen. Denn Kreativität ist das zweite Gebot. Das Schreiben folgt dann von ganz allein.

Regeln und Gesetze gibt es für den Beitritt nicht. Die Entscheidung liegt am Ende bei Dir, ob Du Lust hast, am Azubi-Blog mitzuwirken. Deswegen gibt es zu Anfang eine Schnupperstunde. Da siehst Du, wie die Atmosphäre ist, wie der Ablauf erfolgt und was von den Autoren gefordert ist.

Wie sich das Redaktionsteam organisiert

Das Redaktionsteam arbeitet in seinen Meetings immer nach Protokoll. Die Themen für seine Beiträge sucht sich jeder selbst aus. Falls man aber mal eine Kreativitätsblockade hat, gibt es eine Ideenliste, auf die man zurückgreifen kann. Dadurch hat jeder einen Text in Bearbeitung. Je nachdem wie weit wir sind und wie lange wir voraussichtlich noch brauchen, legen wir das nächste Release-Datum fest.

Hast Du einen fertigen Text und ein passendes Bild, geht dieser erstmal zum Marketing. Da erhältst Du vielleicht einige Anmerkungen zu Formulierungen oder Tipps, woran Du noch arbeiten kannst. Hast Du die Freigabe bekommen, erhält Dein Text in der Redaktionssitzung den letzten Feinschliff, bevor er online geht.

Generell gibt es ein paar „Do‘s and Don‘ts“, die Du bei der Artikelerstellung beachten solltest. Bei Firmeninterna oder bei Bildern von Kollegen sollte man immer achtsam sein und unbedingt Rücksprache halten. Aber da kommt man schnell rein. Schließlich ist das hier ja auch erst mein zweiter Artikel. Ich freue mich darauf, Euch schon bald mehr über meine Ausbildung zu erzählen!