28.September 2017

Das chronische Erdmännchensyndrom

Erdmännchen halten immer Ausschau, genau wie D+Hler.

Ein Gebäude betreten und sofort geht der Blick nach links, rechts und in Richtung große Fenster. Ein typischer Reflex von vielen D+H Mitarbeitern. Wie das zustande kommt, erkläre ich Euch.

D+H produziert elektromotorische Fensterantriebe, die so gut wie immer aus einer Kette oder Zahnstange bestehen. Aber was machen diese Antriebe eigentlich? Die Antwort ist ziemlich simpel! Damit sich ein Fenster öffnen lässt, muss man den Antrieb an diesem Fenster befestigen. Die Kette oder Zahnstange, welche aus dem Antriebsgehäuse fährt, wird am Fenster montiert. Zum Auslösen des Antriebs kann man einen Taster nutzen, der sich meistens an Ausgängen oder neben Lichtschaltern eines Raumes befindet.

Der Antrieb und der Taster sind mit einer Zentrale verbunden. Sobald der Taster gedrückt wird, empfängt diese das Signal und gibt es an den Antrieb weiter. So kann das Fenster mit nur einem Knopfdruck geöffnet werden - oder der Antrieb reagiert bei Rauchentwicklung sogar automatisch und fährt auf.

Köpfe hoch wie die Erdmännchen

Alles schön und gut, aber was haben die Fensterantriebe mit einem Erdmännchen zu tun? Das Erdmännchensyndrom ist meiner Meinung nach ein Reifeprozess eines jeden D+H Mitarbeiters. Wie ist das gemeint? Jedes Mal, wenn ich ein öffentliches Gebäude mit großen Lichtkuppeln oder Dachklappen betrete, mache ich im Unterbewusstsein einen Blick in alle Richtungen. Mit diesem Blick suche ich nach einem Antrieb von D+H. Wenn ich so einen Antrieb entdeckt habe, schweift der Blick weiter. Oft finde ich dann auch noch den passenden Taster. Ähnlich wie ein Erdmännchen, welches aus dem Loch gekrochen kommt und sich nach Freunden und Familienmitgliedern umschaut.

Egal, wo ich bin, die Produkte von D+H und das Erdmännchensyndrom sind meine Begleiter, ob in der Berufsschule Ahrensburg, im Elbe-Einkaufszentrum, der Holsten Brauerei oder am Flughafen Hamburg: Überall geht der Blick zuerst nach links, rechts und oben und wird in den meisten Fällen mit einem gefundenen Antrieb belohnt.